loader image

Back to the roots – Die schönsten Skitouren

Verschneite Winterlandschaften, idyllische Einsamkeit und majestätische Berge – mehr braucht es nicht, um sich als Skitourengeher wohlzufühlen. Diese faszinierende Sportart fernab vom Pistentrubel ist in Südtirol eine Art Nationalsport. Wir haben für Sie einige der schönsten Touren in Südtirol ausfindig gemacht.

 schwer |  mittel |   leicht

Meran & Umgebung

Skitour zur Kuhleitenhütte

Von Falzleben aus führt diese schöne Skitour über die Pisten des Skigebietes Meran 2000 hinauf zur bewirtschafteten Kuhleitenhütte. Besonderes Highlight: Donnerstags und freitags ist diese Tour auch noch am Abend bei Flutlicht möglich. Die Präparierungsarbeiten entlang der ausgewiesenen Piste werden währenddessen von 17:30 bis 23.00 Uhr eigens dafür ausgesetzt.

Umlaufbahn Falzeben

ca. 2 h

ca. 6 km

750 hm

2.361 m

Dezember – März

Vinschgau

Weißkugel

Eine anspruchsvolle Gletscherskitour zum zweithöchsten Berg der Ötztaler Alpen, der Weißkugel. Im Grenzgebiet zu Österreich bietet sich den Gipfelstürmern eine der weitläufigsten Panoramablicke. Auch die Abfahrt über die breiten Hänge sind äußerst aussichtsreich.

Parkplatz an der Talstation der Gletscher-
bahn in Kurzras

ca. 7 h

ca. 14,6 km

1.730 hm

3.738m

März –
April

Eisacktal

Hohe Kreuzspitze

Im Süden der Stubaier Alpen zwischen dem Passeier- und Ratschingstal liegt die wunderschöne Hohe Kreuzspitze. Im Rahmen einer landschaftlich einmaligen Tour geht es von Flading aus über die Klammalm hinauf Richtung Gipfel. Bei sicheren Schneeverhältnissen sind hier verschiedene Varianten des Aufstiegs möglich.

Parkplatz in Flading

ca. 4,5 h

ca. 10,7 km

1.200 hm

2.743 m

Januar – Februar

Bozen & Umgebung

Pfattenspitz & Hirscheck

Diese recht einfache Skitour in den Sarntaler Alpen bietet besonders für Einsteiger eine tolle Gelegenheit, um gleich zwei Gipfel zu besteigen. Die Tour führt zunächst durch den Wald über mäßig steile Hänge hinauf zur Pfattenspitz. Danach kann die Strecke entlang des Grates Richtung Osten fortgesetzt werden, um den Hirscheck zu erreichen.

Bushaltestelle Durnholz

ca. 3 h

ca. 7,4 km

890 hm

2.432 m

Dezember – April

Gröden – Seiser Alm

Odla di Valdussa

Diese mittelschwere Tour beginnt unweit der Bergstation Col Raiser und führt über die Regensburger Hütte auf fast 3.000 m zum Gipfel der Odla di Valdussa. Oben angekommen wird man mit einer herrlichen Aussicht auf die Geislergruppe, einem der schönsten Gebirgszüge der Dolomiten, belohnt. Der Abstieg führt bis zur Talstation Col Raiser.

Bergstation Col Raiser/Talstation Col Raiser

ca. 3 h

ca. 12,1 km

780 hm

2.942 m

März –
April

Pustertal – Gadertal

Col Bechei de Sora

Von Pederü über die Faneshütte und am Limosee vorbei, führt diese malerische Panoramatour im Naturpark Fanes-Sennes-Prags hoch hinauf auf den Col Bechei de Sora. Bei der Ankunft auf über 2.700 m Höhe bietet sich ein Blick auf die gesamte Fanesgruppe, die Pragser und die Ampezzaner Dolomiten – einfach atemberaubend.

Parkplatz Pederü

ca. 4,5 h

ca. 17 km

1.210 hm

2.756 m

Januar –
April

Dolomitenregion Drei Zinnen

Hochebenkofel

Die Skitour zum Hochebenkofel ist wahrlich anspruchsvoll. Doch kaum woanders, insbesondere in den Dolomiten eine Seltenheit – kann der 2.905 m hohe Gipfel mit angeschnallten Skiern erreicht werden. Oben angekommen, werden Sie mit einem einmaligen Blick auf die Dolomitenregion Drei Zinnen belohnt.

Parkplatz im Innerfeldtal

ca. 5,5 h

ca.19,2 km

1.455 hm

2.905 m

Januar –
April

In freundlicher Zusammenarbeit mit dem Alpenverein Südtirol

www.alpenverein.it/pistentouren